19.08.2017 Kategorie: Aktivitäten KBV

Die Absolventen der Berufsbildenden Schule Salzwedel im Bereich Landwirtschaft erhielten am 18.8.2017 in Salzwedel ihre Abschlußzeugnisse und dürfen sich jetzt Landwirt nennen. Die feierliche Zeugnisübergabe wurde durch die Ministerin für Umwelt,Landwirtschaft und Energie Frau Prof. Claudia Dalbert vorgenommen. Ihr zur Seite standen unser Bauernpräsident Olaf Feuerborn, die Geschäftsführerin des Bauernbundes, die Geschäftsführerin des Arbeitgeberverbandes Helgard Wiegand sowie Landrat Michael Ziche.

Insgesamt 75 Auszubildende im Berufszweig Landwirt gab es in Salzwedel 2017.

Die Jahrgangsbesten sind: Lukas Martin Seidel im Ausbildungsbetrieb AG Bad Dürenberg,  Sandra Thiem im Ausbildungsbetrieb Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau und Julius Kurzweg im Ausbildungsbetrieb Agrarerzeugergemeinschaft Pretzier eG

Zum neunten Mal konnten die Auszubildenden während ihrer Ausbildungszeit auch die Fachhochschulreife in Salzwedel ablegen. Dafür müssen sie die Fächer Mathematik, Englisch, Physik und Deutsch zusätzlich belegen. Die Zeugnisse für die Fachhochschulreife erhielten in diesem Jahr 14 Absolventen. Darunter eine Absolventin,die im letzten Jahr eine Babypause eingelegt hatte.

Namhafte Politiker aus der Altmark, Verbandsvorsitzende des Bauernverbandes Sachsen-Anhalt e.V. und des Bauernbundes, Mitarbeiter der ALFFs, Lehrer, Vertreter aus den Ausbildungsbetrieben und der Überbetrieblichen Ausbildung und natürlich die Eltern und Freunde nahmen an der Veranstaltung teil. Über 220 Personen nahmen in der Sporthalle der berufsbildenden Schule ihre Plätze ein, um teilzuhaben an der Zeugnissübergabe. Denn dies ist ein erster wichtiger Schritt ins weitere Berufsleben. Die Absolventen können stolz sein, diese Hürde gemeistert zu haben.

In diesem Jahr hielt Olaf Feuerborn die Festrede an die frisch gebackenen Landwirte. Er erinnerte in seiner Rede an seinen eigenen Werdegang und das niemand wissen kann wohin es ihn verschlagen wird. Das Lernen endet nicht mit dieser Ausbildung, hier beginnt es erst.

Die Grußworte kamen aus dem Ministerium und vom Landrat des Altmarkkreises Salzwedel Michael Ziche. Frau Margret Pieper von der Agrarerzeugergemeinschaft Pretzier eG sprach als Ausbildungsbetrieb zu den Absolventen.

Ein schöner Programmpunkt ist die Dankesrede eines Absolventen, diesmal gehalten von Lukas Seidel. Er erinnerte sich an die guten und auch anstrengenden Tage die hinter ihm liegen. Mit einer Prise gutem Humor erzählte er wie sie waren “ Die Drei Jahre“ und welche Hürden genommen werden mussten um heute hier zu stehen. Eng verknüpft waren Lehrer und Auszubildende, ein Dankeschön ging natürlich an sie. Viel Lebenserfahrung und berufliche Praxis und Theorie wurde ihnen mitgegeben und gerne angenommen.

Unser Moderator der Veranstaltung, Fachausschussvorsitzender Frank Wiese, führte gewohnt leger aber gekonnt durch die Veranstaltung und meisterte die kleinen “ Unebenheiten“ die nur die Organisatoren bemerkten. Danke dafür.

Die musikalische Umrahmung gestaltete die 2-Mann Band “ Lieblingsstücke “ aus Magdeburg. Sehr gelungen.

Natürlich endet eine feierliche Zeugnisübergabe mit einem Freispruch. Vorgetragen durch RA Helgard Wiegand.

Machen Sie als Facharbeiter unserem Berufsstand jederzeit Ehre.

Halten Sie die guten Sitten hoch, seien Sie sparsam, treu und redlich.

Lieben Sie Heimat und Vaterland.

Werden Sie ein tüchtiger, zuverlässiger und gewissenhafter Berufskollege,überzeugen Sie durch Qualität Ihrer Arbeit.

Stärken Sie mit Fleiß, Pflichtbewußtsein und Können das Ansehen unseres Berufsstandes, hier und an anderem Ort.

So spreche ich Sie los von den Verpflichtungen, die Sie in Ihrer Lehrzeit übernommen haben. Ich erkläre hiermit, dass Sir nun Landwirt sind.

Ich beglückwünsche Sie als junge Facharbeiter.

Mit Gunst, Glück herein.

Gott segne unseren ehrbaren Beruf.

Ein sehr feierlicher und bewegender Moment für die Absolventen, den Sie gemeinsam mit den Eltern, Freunden und Weggefährten während ihrer Ausbildung erleben konnten.

Die Absolventen

                            

                            

          

Die Jahrgangsbesten und die besten der Fachhochschulreife

          

Impressionen