14.12.2020 Kategorie: Aktivitäten KBV

waren die ersten Worte von Ute Panther, Geschäftsführerin der AG “ Elbeland“ als sie erfuhr, dass ihr Betrieb Ausbildungsbetrieb des Jahres auf Landesebene geworden ist. Damit hätte ich nicht gerechnet, war dann der 2. Satz.

Da unser Landesverbandstag digital stattfand, sind die Ehrungen virtuell natürlich nicht ganz so emotional als auf einer Präsenzveranstaltung. Nach der Laudatio von Sven Borchert 1. Vizepräsidenten des Bauernverbandes Sachsen-Anhalt überreichte die Geschäftsführerin des Kreisbauernverbandes Kerstin Ramminger, Ute Panther die Urkunde in den Geschäftsräumen live vor dem virtuellen Puplikum der Delegierten. Die Bördekiste und das Hofschild werden natürlich nachgereicht, sobald die Möglichkeit gegeben ist.

In der AG “ Elbeland“ wird Ausbildung sehr groß geschrieben. Bis zu 3 Auszubildende werden in jedem Jahr angenommen und auf die Berufe Landwirt und Tierwirt von der Pike auf vorbereitet. Jeder Auszubildende durchläuft bei uns alle Betriebszweige, um ein Gefühl für das Gesamte zu bekommen und zu verstehen, warum Entscheidungen so getroffen werden müssen. Selbst in schweren Zeiten wie der Flut 2013 hat der Betrieb ausgebildet.

Die beiden Ausbilder sind gleichzeitig auch als Prüfer überbetrieblich tätig. Da ist es selbstverständlich,dass unsere Auszubildenden zu den Besten gehören sollten.

Wir möchten Mitarbeiter aus der Region beschäftigen, so Ute Panther. Die kennt man und die bleiben auch. Deshalb ist uns der Kontakt zu Schule und Kindergarten auch sehr wichtig, denn je früher wir Interesse wecken, um so mehr Chancen haben wir Auszubildende zu bekommen.

Die meisten Angestellten in der AG “ Elbeland“ haben hier als Lehrlinge angefangen und sind dabei  geblieben, das spricht für das gute Klima im Betrieb.

Wir sagen “ HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH“ an Euch und Euer Team.