05.09.2017 Kategorie: Aktivitäten KBV

Zum 26. Mal rief das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gemeinsam mit den Ländern und Verbänden zum Wettbewerb um die Zukunft unserer Dörfer auf. Es geht um aktive Mitbestimmung im ländlichen Raum und um Engagement auf sozialer,kultureller,wirtschaftlicher,ökologischer und baulicher Entwicklung der Dörfer.

Ein attraktives Dorfleben bedeutet ein lebenswertes Umfeld geschaffen zu haben und ein gutes Lebensgefühl zu verbreiten. Betrachtet wird die ganzheitliche Entwicklung des Dorfes, das Erscheinungsbild, die Arbeitsplatzsituation, die sozialen Einrichtungen und vor allem ein attraktives Vereinsleben. Welche Möglichkeiten vor Ort genutzt werden und wer sich mit einbringt als Ideengeber und Macher.

Der Kreisbauernverband Stendal ist Mitglied der Kommission und nahm an beiden Veranstaltungstagen zur Begehung der angemeldeten Dörfer teil. Besucht wurden die Dörfer Garz, Eichstedt und Schollene.

Unsere Aufgabe sahen wir darin, festzustellen wie unsere Landwirtschaft Einfluss auf das Dorfleben nimmt, ob sie Arbeitgeber, Dienstleister oder Mitinitiator ist.

Wir stellten fest, dass alles zutreffend war und das die landwirtschaftlichen Betriebe ein Vielfaches dazu beitragen, ein gutes Dorfleben zu gestalten.

Nicht nur als Arbeitgeber fungieren sie, sondern sie stellen die Bereitschaft der Feuerwehren in den Ortslagen sicher. Sie sind Winterdienst, Mähdienst, Straßenkehrer, Festeorganisator, Maschinenbereitsteller und Helfer in allen Lebenslagen. Dafür gebührt ihnen der Dank der Dorfbevölkerung. Das spürte man während der Besichtigungen.

Welches Dorf Kreissieger des Wettbewerbs “ Unser Dorf hat Zukunft “ geworden ist, wird erst zum Steinfelder Bauernmarkt am 30.9.2017 öffentlich bekannt gegeben.

Wir drücken natürlich allen die Daumen.

Garz

                           

 

Eichstedt

                           

 

Schollene