20.07.2020 Kategorie: Aktivitäten KBV

Nach 2 Jahren absoluter Futterknappheit ist der Bestand an Mais zur Futterversorgung der Rinder 2020 im Landkreis Stendal um knapp 1000 Hektar gestiegen. Verständlich,  Läger sind leergeräumt, wer zukaufen mußte, weiß um die Preisanstiege auf dem Markt. Also Vorsorge ist besser als teuer zukaufen.

Die Regentrude meint es in diesem Jahr in weiten Landstrichen sehr gut mit den Landwirten, jedoch gibt es große Unterschiede bei den Niederschlagsmengen von Süd nach Nord.

Sicherlich gibt es neben der Regenmenge auch viele andere Faktoren, die Bestände beeinflussen. Bodenbeschaffenheit, Aussaattermin oder Sorte sind nur einige davon.

Im Gebiet um Tangerhütte sieht man sehr deutlich, dass die Pflanzen unterdurchschnittlich mit Wasser versorgt werden, zwischen 40 – 60 cm ist hier die Höhe der Maispflanzen. Fährt man weiter Richtung Stendal und Klein Schwechten stehen die Pflanzen auf 180- 200 cm und sind glänzend grün anzusehen.

Fazit für unsere Futterversorgung:

Keine flächendeckend gute Versorgung und anstehende Lagerhaltung im gesamten Landkreis, jedoch viele Bereiche mit hohem Versorgungsgrad für die Tiere im Winter.

Maisfeld Uchtdorf

Maisfeld bei Klein Schwechten

sattes Grün