23.02.2018 Kategorie: Aktivitäten KBV

Es ist unumstritten, dass in den letzten Tagen die Luft mancherorts etwas„ dicker“ ist.

Laut Düngeverordnung darf jetzt wieder unter bestimmten Umständen die Gülle auf die Äcker gefahren werden.

Das dies so manchem Städter der aufs Land gezogen ist „stinkt„ ist nachvollziehbar aber rechtens. Das Bundes-Immissionsgesetz sagt aus, dass pro Jahr in ländlichen Gebieten 15 % Geruchsstundenhäufigkeit zu akzeptieren ist.

Augen auf bei der Wohnortwahl oder einfach mal auf den Teller geschaut.

 5 Liter Gülle fallen für die Produktion von einem Steak an

 2,5 Liter Gülle fallen zur Erzeugung von einem Liter Milch an

 2 Liter Gülle fallen bei der Erzeugung von einer Bratwurst an

 

Die Gülle ist ein Kreislaufprodukt ersetzt mitunter den Einsatz von Mineraldünger.

30 kg Rindergülle oder 23 Liter Schweinegülle oder 15 Liter Geflügelgülle ersetzen

1 Kg Mineraldünger