24.09.2018 Kategorie: Aktivitäten KBV

Der Bauernverband Schleswig Holstein hat es auf den Punkt gebracht und ein paar Stichpunkte zur Landwirtschaft notiert, denen wir uns zu 100 Prozent anschließen können:

ERST WENN

  • der letzte Bauer weg – reglementiert wurde
  • das letzte Schwein aus deutschen Ställen “ rausgefiltert „wurde
  • die letzte Kuh wegen Höchstleistung verbannt wurde
  • die letzte Nutzpflanze ohne Schutz einging
  • der letzte Knick an Gesetzen erstickte
  • das letzte Schlachtungsunternehmen ins Ausland vertrieben wurde,

werdet ihr merken, dass

  • Gesetze keine Lebensmittel erzeugen
  • Tiere und Pflanzen nicht nach Ideologien wachsen und
  • Bauernhöfe nicht durch Fördermittel entstehen

Immer wieder passend, da gerade die Fristverlängerung für den Ausstieg aus der betäubungslosen Ferkelkastration durch den Bundesrat abgelehnt wurde und  in Dänemark, einem bedeutenden Wettbewerber in der Ferkelzucht, die Lokalanästhesie zugelassen ist. Diese massive Wettbewerbsverzerrung alleine in Europa wird uns bescheren, dass die deutschen Schweinehalter hier nicht mehr mithalten können und aufgeben.