19.04.2018 Kategorie: Aktivitäten KBV

Die landwirtschaftlichen Flächen leben auf, der Regen der letzten Tage und die Sonnenstrahlen haben die Pflanzen in Wallung gebracht.

Alles fängt an zu blühen. In der Altmark werden die Rapsfelder von Minute zu Minute gelber. Hecken die unsere Flächen umsäumen ergießen sich in blütiger Vielfalt. Schlehen, wilde Pflaumen und vieles mehr sind Nahrungsquelle für die vielen Insekten die uns jetzt wieder umschwirren.

All diese Schönheit verdanken wir den Landwirten und Ihrem Schaffen auf den Feldern und am Feldrand. Denn sie sind es, die auch die Hecken pflegen, Weiden beschneiden, Wiesen mähen und vor allem den Raps sähen, der die Bienen taumeln lässt vor dieser Vielfalt.

Und wir selbst laufen auch irgendwie glücklicher durch die Welt, weil uns diese Blühpracht auch so manches Lächeln auf die Seele setzt.

Danke für die Schönheit da draußen – liebe Landwirte.