04.11.2020 Kategorie: Aktivitäten KBV

Die Ausbildung junger Menschen ist ein hohes Gut und wir sind stolz, dass unsere Betriebe viel Kraft und Ausdauer dafür aufbringen.

In diesem Jahr wurde die AG “ Elbeland“ aus Scharlibbe zum Ausbildungsbetrieb des Jahres 2020 gekürt.

Jedes Jahr können sich landwirtschaftliche Unternehmen die Mitglied im Kreisbauernverband sind, bewerben, um auf Landkreisebene Ausbildungsbetrieb des Jahres zu werden. Diese Nominierung ist Grundlage dafür sich auf Landes- und Bundesebene dem gleichen Wettbewerb zu stellen und vielleicht am Ende bester Ausbildungsbetrieb in Deutschland zu werden.

Der Vorsitzende des KBV André Stallbaum brachte es in seiner Laudatio auf den Punkt. “ Auch in krisengeschüttelten Zeiten hat sich die AG “ Elbeland“ um die Ausbildung junger Landwirte verdient gemacht. Jährlich sind zwischen 2-4 Auszubildende im Betrieb beschäftigt, das kostet Zeit, bringt aber nach der Ausbildung gute Effekte für den Betrieb. Die Auszubildenden durchlaufen alle Stationen der Agrargenossenschaft, um auch Entscheidungen die getroffen werden, nachvollziehen zu können.

Ute Panther, Geschäftsführerin der AG Elbeland informierte, das von den 23 Mitarbeitern ein Großteil hier ausgebildet wurde. Viele kommen aus der Region, was uns sehr wichtig ist. Wir reihen uns auch nicht in das Gejammer um Fachkräfte ein, sondern wir kümmern uns gezielt vor Ort um Nachwuchs. Es bestehen gute Kontakte zu den Schulen, zum Landschulheim und Kindergärten, früh übt sich wer ein Landwirt werden will.

Perspektiven gibt es hier in der Landwirtschaft, das zeigt auch der Auszubildende im dritten Lehrjahr Maurice Salzmann, der nach der Ausbildung zum Studium nach Bernburg gehen wird und dann hoffentlich zu uns zurück kehrt, so Ute Panther.

Frank Schirmer, der für den Bereich Tierproduktion verantwortlich ist, stellt fest, dass es besonders schwierig ist, im Bereich er Schweineproduktion Nachwuchs zu finden.

Arnim Glimm, Ausbilder in der Pflanzenproduktion ist sehr zufrieden mit seinen Schützlingen, sie müssen sehr früh Verantwortung mit tragen, gerade im Bereich der hochwertigen Maschinen, die sie bedienen. Für Hilfsarbeiten sind unsere Auszubildenden nicht hier.

Die beiden Ausbilder wirken ebenso bei der überbetrieblichen Ausbildung in Iden mit, Herr Schirmer sogar als Prüfer.

Die Übergabe der Urkunde erfolgte in der letzten Woche ( KW 44) in der neuen Werkstatt zusammen mit den beiden Ausbildern und dem Auszubildenden Maurice Salzmann, Frau Panther als Geschäftsführerin der AG Elbeland und den beiden Vertretern des Kreisbauernverbandes André Stallbaum und Kerstin Ramminger. Medial vor Ort waren das MDR Radio und die Volksstimme – danke dafür.