03.08.2017 Kategorie: Aktivitäten KBV

Die Kreisbauernverbände Jerichower Land und Stendal richteten sich gemeinsam mit Verbänden, Vereinen, Institutionen und Bürgermeistern mit einem Brief an den Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff.

Die Unterzeichnenden sehen in Zukunft die Sicherheit der Menschen in den beiden Landkreisen bezüglich der Wolfspopulation nicht mehr ausreichend gewährleistet.

In diesem Brief baten wir den Ministerpräsidenten für einen sicheren Schutz der Bevölkerung vor dem Wolf zu sorgen.

Wir fühlen uns von der Politik nicht ernst genommen. Dabei geht es nicht nur um wirtschaftliche Belange, sondern die Lebensqualität der ländlichen Bevölkerung wird eingeschränkt.

Das in der Leitlinie Wolf dargestellt wird, dass es ein normales Verhalten von Wölfen ist, nachts durch die Ortschaften zu streifen oder beim Anblick von Menschen nicht sofort zu flüchten finden wir befremdlich.

Wölfe, die sich Ortschaften nähern, sollten entnommen werden.

Leider ist der Antwortbrief aus der Staatskanzlei für uns nicht annähernd zufriedenstellend auch wenn darin versichert wird, dass sie die Bedenken und Sorgen der Menschen im ländlichen Raum sehr ernst nehmen und mit großem Engagement daran arbeiten, das Zusammenleben von Mensch und Natur möglichst konfliktarm zu gestalten.

Brief an den Ministerpräsidenten (PDF)

Antwort des Ministerpräsidenten (PDF)